Gartengeräte im großen Test 2016
 Gartengeräte im großen Test 2016

 

 

 

Das Mähroboter-Testportal.de ist ein Test-, Berichts- und Informationsportal rund um das Thema Rasenmähroboter, Motorsensen, und Rasenpflegeprodukte. Es ist die ideale Seite, wenn sie vor der Anschaffung eines solchen Produktes stehen. Bei uns finden Sie fachlich aufbereitet, alles, was es über die autonomen Rasenmäher im Hobby- und semiprofessionellen Bereich zu wissen gibt.. Die aktuellsten, elektrobetriebenen Mäher der führenden Gerätehersteller werden von uns getestet, verglichen und bewertet. Die Resultate unserer Tests bereiten wir Ihnen in Form von Testberichten, Testsiegerwahlen und Produktvergleichen auf.

Sie können unsere Webseite und die bereitgestellten Infos als Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Mähroboters nutzen, oder einfach, um sich einen Überlblick zu verschaffen.

einführung und übersicht

Im Frühling beansprucht der Rasen eine Menge Zeit. Er wächst fast sichtbar schnell und mit ihm auch das Unkraut. Wer den Rasen für ein simples Gewächs hält, hat weit gefehlt, denn es gibt nahezu wisssenschaftliche Abhandlungen über die optimale Rasenpflege. Die zentralen Punkte all dieser Expertenarbeiten liegen bei dem Schneiden beziehungsweise Mähen und der Nähstoffversorgung des Rasens. Diese beiden Kernpunkte werden von Rasenmährobotern optimal abgedeckt. Unser Mähroboter Test bestätigt, dass die von Mährobotern erzielten Ergebnisse die von herkömmlichen Rasenmähern übertreffen. Vor Allem unsere Testsieger 2016 haben bewiesen, dass durch die höhere Mähfrequenz und die Mulchfunktion ausgezeichnete Ergebnisse erzielt werden können. Ihr Rasen ist nicht mehr weit entfernt von den Grünflächen, die die Titelseiten der bekannten Gartenzeitschriften schmücken.

Bei der Anschaffung eines Rasenmähroboters sollten Sie darauf achten, dass das gewählte Gerät zu Ihrem Garten passt. Ein besonderes Augenmerk sollte bei der Auswahl ihres Mähers auf den Umfang der zu mähenden Quadratmetern liegen. Bei unseren Testsiegern varriert der Wert der mähbaren Rasenfläche ganz erheblich. Das professionellste, jedoch auch teuerste Gerät von Husqvarna kann eine Fläche von bis zu 1500qm abdecken, wohingegen beim Robomow RC304 bereits nach 400qm Schluss ist. Bei einigen Geräten ist es auch möglich durch den Zukauf von längeren Begrenzungskabeln das Arbeitsgebiet zu erweitern, jedoch empfehlen wir ausdrücklich, lieber ein passenderes Gerät zu kaufen.

Auch die Schnitthöhe kann in manchen Fällen zur Wahl eines bestimmten Gerätes führen. So benötigt ein wilder Rasen, der nur grob in Form gebracht werden soll andere Einstellmöglichkeiten, als ein Rasenmähroboter der sich um fragiles Putting-Grün kümmern soll.

Das Gewicht des Mähroboters korreliert in aller Regel mit dessen Robustheit und der Hochwertigkeit der Bestandsmaterialien. Ein höheres Gewicht ist demnach eine positive Eigenschaft.

Lautstärke und Akkulaufzeit zählen zumeist zu den unwichtigeren Kriterien, da alle Geräte im Mährobotertest und auf dem Markt akzeptable Standards aufweisen.

Eine übersichtliche Auflistung der Vorteile von Mährobotern finden Sie weiter unten.

Mähroboter Testsieger 2016

Der R70 Li von Gardena hat sich in unserem Mähroboter-Test durchgesetzt und hat in allen getesteten Kategorien einen Podiumsplatz belegt!

Rasenflächen: bis 700 Qm

Gewicht: 7,5kg

Schnittbreite: 17cm

Schnitthöhe: 20-50mm

Lautstärke: 60dB

Allwettertauglichkeit: ja

Akkulaufzeit: > 1 Stunde

________________________

Gesamturteil: sehr gut

 

 

Der Gardena R70 Li Rasenmähroboter hat in unserem Test einen verdienten Sieg errungen. Zwar braucht die Installation der Ladestation und die Begrenzungslegung seine Zeit, jedoch überzeugte uns das Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb sich der Mähroboter auch den Gesamtsieg unseres großen Mährobotertests 2016 sichern konnte.

Sein unsystematisch erscheinendes Mähmuster schließt Streifenbildung effektiv aus. Das Ergebnis ist ein dauerhaft gepflegter Rasen. Per Drehknopf lässt sich die Schnitthöhe im Bereich von 2-5cm verstellen. Bei Bedarf -in der Regel nach ca. 1 Stunde- lädt der Mähroboter seine Akkus an der Ladestation selbstständig auf. Ein einfach zu verlegendes Begrenzungskabel steckt dem Mähroboter R70Li sein Arbeitsgebiet ab. Der Mähroboter schneidet das Gras mit spezialgeschärften Messern, wobei das geschnittene Gras als Düngemittel einfach zermulcht liegen bleibt.

Die 7,5 Kilogramm Gewicht tragen zu außerordentlicher Robustheit bei. Es können Steigungen von bis zu 25% bewältigt werden.

Die "Programmierung" ist intuitiv gestaltet, nicht sehr zeitintesiv und somit auch für Amateure ein Leichtes. Über das große Tastenfeld und Display lassen sich verschiedene Mähzeiten festhalten. Mit modernem Lithium-Ionen-Akku mit 18 Volt/1,6 Ah wird die Power für einen energiesparenden, leisen und emissionsfreien Betrieb bereitgestellt. Der integrierte Kollisionssensor, sowe Hebe- und Neigungssensoren garantieren die sichere Handhabung. Der Mähroboter ist für fast jeden Gartentyp geeignet.

 

 

Der Automower 315 von Husqvarna hat uns mit seiner Performance mehr als überzeugt. Die Qualität schlägt sich allerdings auch im Preis nieder.

Rasenflächen: bis 1500 Qm

Gewicht: 9kg

Schnittbreite: 22cm

Schnitthöhe: 20-60mm

Lautstärke: 58dB

Allwettertauglichkeit: ja

Akkulaufzeit: > 1 Stunde

________________________

                                                                                                                                          Gesamturteil: sehr gut

 

Der Automower 315 von Husqvarna hat im Mähroboter Test ausgezeichnet abgeschnitten und wir wollen an dieser Stelle nochmals betonen, dass er der beste und professionellste Rasenmäher war, wir ihn aufgrund des hohen Preises jedoch nur Leuten empfehlen, deren Garten ein solches Profigerät unbedingt benötigt.

Der Robomow RC304 ist ein solider Mähroboter, der einen gepflegten Rasen garantiert!

Rasenflächen: bis 400 Qm

Gewicht: 11,1kg

Schnittbreite: 28cm

Schnitthöhe: 15-60mm

Lautstärke: 64dB

Allwettertauglichkeit: ja

Akkulaufzeit: ~45 Min.

________________________

Gesamturteil: gut

 

 

 

 

Der Robomow RC304 hat in unserem Mähroboter Test gezeigt, dass er sich optimal eignet für Gärten mit durchschnittlichen Ansprüchen und er punktet gleichzeitig mit einem erschwinglischen Preis.

Vorteile von Mährobotern

Schon längst werden nicht mehr nur die Rasen idyllischer Vorstadtgärtchen mit Mährobotern gepflegt, sondern vielmehr sind die automatischen Rasenmäher mittlerweile eine echte Alternative zum benzinschluckenden Monster in ihrer Gartenhütte. Fortschritte beim Thema Robustheit haben das Anwendungsgebiet der Mäher erheblich erweitert und lenken mit hervorragenden Ergebnissen bei der Mähqualität die Aufmerksamkeit von immer mehr Privatleuten auf sich. Folgende Aufführung von Vorteilen sollte auch Sie dazu bringen, den Kauf eines solchen Gerätes zumindest ernsthaft in Erwägung zu ziehen.

 

 

 

Zeitersparnis:

In der Hängematte liegen und entspannen, während ein Mähroboter die schweißtreibende Arbeit erledigt, die Sie früher ihr Wochenende gekostet hat. Viele Geräte verfügen über Einstellmöglichkeiten bezüglich der Mähzeit, sodass Ihre Anwesenheit bei der Rasenpflege überflüssig wird. Nehmen Sie ihren Stundenlohn und multiplizieren ihn mit der für das Rasenmähen verschwendeten Zeit. Merken sie, wie schnell sich ein automatischer Rasenmäher amortisieren kann?

 

 

 

Rasenpflege:

Alle Mähroboter zerschneiden das gemähte Gras so klein, dass es als Mulch fungiert und eine optimale Nährstoffzufuhr für einen saftigen grünen Rasen gewährleistet ist. Ein regelmäßiges Trimmen des Rasens ist besonders im Frühling von besonderer Bedeutung. Ein Mähroboter hilft durch regelmäßiges Schneiden, dass der Rasen gleichmäßig wächst und langfristig resistenter wird.

 

 

 

Preis:

Der hohe Anschaffungspreis relativiert sich im Laufe der Zeit, da im Vergleich zu anderen Rasenmähern wiederkehrende Kosten, wie beispielsweise Kraftstoff, weg- oder günstiger ausfallen. Viele Anbieter bieten zudem eine mehrjährige Garantie beim Kauf eines Mähroboters an.

 

 

 

Umweltschonung:

Die integrierten Umgebungs-Erkennungssysteme verschonen zuverlässig angrenzende Blumenbeete und herumtollende Haustiere. Zudem punkten die Mähroboter-Testsieger dank Lithium-Ionen-Akku alle mit niedrigen Emissionswerten.

 

 

Lautstärke:

Die vorgestellten Geräte sind allesamt leiser als ein Regenschauer, weshalb sie ohne Angst vor Beschwerden der Nachbarn sogar nachts eingesetzt werden könnten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jan-Malte Bodenbach